BAND


v.l.n.r.: Marc (Gitarre), Marco (Drums), Till (Bass), Dennis (Gesang/Gitarre)

Ein Jahr, das von solcher Bedeutung ist, dass man es im Kalender rot markieren möchte: Solch ein Jahr ist nicht selten geprägt von Veränderungen, von einem Richtungswechsel. Im Falle der vierköpfigen Band RED LETTER YEAR aus Bad Oeynhausen bedeutete dies die Abkehr vom alten Namen und lieb gewonnenen Gewohnheiten, auf der Suche nach einem neuen Sound. Dieser hat seine Wurzeln größtenteils in der Rockmusik der 1990-er Jahre und erinnert hier an Bands wie Bush oder Live und dort an Kings of Leon, Matchbox Twenty oder die Foo Fighters. Die mit scharfer Beobachtungsgabe geschriebenen Texte thematisieren das Zwischenmenschliche des alltäglichen Lebens, ohne dabei pathetisch zu wirken. Die Band ist nun bereit, unter neuem Namen die Bühnen der Region zu erobern.